Skip directly to content
WIE KANN ICH DAS AUCH ALLEINE SCHAFFEN?

Besonders schwer kann es für Patienten werden, bei denen die Unterstützung eines festen Partners fehlt. Alleine zu leben sollte die Diagnose Krebs nicht noch schlimmer machen, aber Sie haben natürlich andere Herausforderungen und Ängste.

Wenn Sie sich umschauen, werden Sie überrascht sein, wie viele Freunde oder selbst Bekannte Ihnen von Herzen gerne helfen würden.

Sie können sich von vielen Diensten ambulant unterstützen lassen. Ihr Arzt oder Palliativteam kann Sie dazu beraten. Damit Sie sich beruhigt fühlen, sollten Sie frühzeitig in Erfahrung bringen, welche ambulanten Hilfen möglich sind.

Vielen betroffenen Frauen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen hilft eine Beratung bei einem Psychoonkologen.

 

EINE NEUE BEZIEHUNG – UND JETZT?

Wenn Sie gerade dabei sind, eine neue Beziehung einzugehen, überlegen Sie nun sicherlich, wann und wie Sie es ihm oder ihr sagen sollen. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt, wann der beste Zeitpunkt gekommen ist. Und dann lassen Sie Ihrem Gegenüber Zeit, die Nachricht zu verarbeiten. Unterstellen Sie nicht einfach, dass sich Ihre neue Beziehung von Ihnen zurückziehen wird, sobald er oder sie von der Krankheit erfahren hat. Wie auch immer er oder sie reagieren wird – ein „falscher Zeitpunkt“ ist jedenfalls nicht der Grund dafür.

green